Continentale Berufsunfähigkeits­­versicherung

Kosten & Leistungen im Test & Vergleich

Key Facts im √úberblick

Firmenlogo

Continentale Berufsunfähigkeitsversicherung

FirmensitzDortmund
RechtsformVersicherungsverein auf Gegenseitigkeit
Gr√ľndungsjahr 1926

BU Online-Vergleichsrechner

Wir empfehlen: Die Berufsunfähigkeitsrente sollte mindestens 70 % Ihres aktuellen Nettoeinkommens betragen.

kostenlos & unverbindlich

Das Wichtigste in K√ľrze

  • Die Continentale PremiumBU-Vorsorge bietet ein solides Grundger√ľst, das mit Paketen und Einzeloptionen flexibel ausgebaut werden kann.
  • Testergebnisse zur Leistungsseite fallen sehr gut aus, der Preis ist f√ľr den gebotenen Versicherungsumfang g√ľnstig.
  • Kommt eine BU-Versicherung nicht in Frage, gibt es mit der PremiumEU-Vorsorge eine Erwerbsunf√§higkeitsversicherung als Alternative.

Inhalt

Seinen Ursprung hat der Continentale Versicherungsverbund in der Naturheilkunde. 1926 wurde die heutige Konzernmutter, die Continentale Krankenversicherung, von Anh√§ngern dieser medizinischen Richtung als Gegenseitigkeitsverein gegr√ľndet. W√§hrend die Krankenversicherung seit ihrer Gr√ľndung in Dortmund beheimatet ist, sitzt die Continentale Lebensversicherung AG in M√ľnchen. Sie ist ‚Äď wie auch der Direktversicherer des Verbunds, die EUROPA in K√∂ln ‚Äď Anbieter von Berufsunf√§higkeitsversicherungen. Der Bestand umfasst knapp 300.000 Vertr√§ge in dieser Sparte.

Das zeichnet die Continentale Berufsunfähigkeits­versicherung aus

Das Angebot der Continentale im Segment Berufsunfähigkeit liest sich wie die Preisliste eines Autoherstellers. Das Basisangebot ist gut, Extras werden als Pakete oder Einzelpositionen ergänzt. Das bedeutet einen hohen Individualisierungsgrad, erfordert aber auch eine gewisse Beratungsleistung bzw. Beschäftigung mit der Materie. Alle Tarifoptionen der neuesten Generation erzielen sehr gute Testresultate.

Leistungs√ľbersicht: BU-Tarife der Continentale im Vergleich

Drei Produktlinien in der Berufsunf√§higkeitsversicherung ‚Äď f√ľr Berufst√§tige, Einsteiger und Sch√ľler ‚Äď werden bei der Continentale durch eine Erwerbsunf√§higkeitsversicherung erg√§nzt.

Die Continentale PremiumBU-Vorsorge

Hier pr√§sentiert sich die Continentale als Paketdienst: Die ohnehin schon recht vollst√§ndig ausgestattete PremiumBU kann durch Upgrade-Pakete erweitert werden. In der Grundausstattung sind volle Rente ab 50 % BU und der Verzicht auf die abstrakte Verweisung in einen anderen Beruf ebenso enthalten wie eine Verk√ľrzung des Prognosezeitraums auf sechs Monate. Pflegebed√ľrftigkeit und mindestens mittelschwere Demenz sind der Berufsunf√§higkeit gleichgestellt. Auch eine Leistung bei sechsmonatiger Arbeitsunf√§higkeit ist im Basisschutz schon versichert ‚Äď das kostet bei anderen Versicherern einen sp√ľrbaren Aufpreis. Die erweiternden Pakete sind bedarfsgerechnet geschn√ľrt:

  • Karriere-Paket: Diese Erg√§nzung zielt insbesondere auf noch bessere Nachversicherungsm√∂glichkeiten ab, wenn sich der Lebensstandard durch Karriereschritte erh√∂ht. Die Erh√∂hung der BU-Rente erfolgt im definierten Rahmen ohne Gesundheitspr√ľfung, au√üerdem gibt es 5 % Nachlass auf die hinzukommenden Beitr√§ge. Der Versicherte hat zudem das Recht auf Senkung des Beitrags, wenn dieser durch neu erworbene Qualifikationen geringer ausfallen sollte.
  • Pflege-Paket: Bei Pflegebed√ľrftigkeit wird zus√§tzlich zur BU-Rente eine Pflegerente gezahlt, letztere dann sogar lebenslang. Bleibt der Versicherte bis zum Ablauf gesund, kann die PremiumBU in eine Pflegrentenversicherung umgewandelt
  • Plus-Paket: Es enth√§lt eine Leistung der BU-Rente f√ľr 15 Monate bei Eintritt einer schweren Krankheit nach dem Muster der Dread-Disease-Versicherung, au√üerdem ein Sofortkapital bei Pflegebed√ľrftigkeit des Versicherten oder naher Angeh√∂riger. Zus√§tzlich wird der Abschluss einer Risikolebensversicherung
  • Weitere Optionen: Wie beim Neuwagenkauf k√∂nnen au√üer den Paketen auch einzelne Ausstattungsmerkmale hinzugebucht werden. Hier sind dies eine Beitragsdynamik und eine Leistungsdynamik zum Inflationsausgleich vor und nach Eintritt des Leistungsfalls sowie ein Sofortkapital als Starthilfe w√§hrend der schwierigen ersten Phase einer Berufsunf√§higkeit.

Die Continentale PremiumStarter-Vorsorge

Die PremiumStarter-Vorsorge richtet sich zum Beispiel an Auszubildende und Studenten, aber auch an Interessenten in ihren ersten Berufsjahren. Die Beitragszahlung ist unterteilt in eine Startphase von drei Jahren mit 50 % Rabatt, einer Anpassungsphase von vier Jahren, in denen dieser Nachlass schrittweise um je zehn Prozentpunkte abgesenkt wird, und eine Zielphase ab dem achten Jahr mit 100 % Beitrag. Alle oben aufgef√ľhrten Pakete und Optionen k√∂nnen auch zur PremiumStarter-Vorsorge gebucht werden. Das Karriere-Paket d√ľrfte hier besonders interessant sein.

Die Continentale PremiumSch√ľler-Vorsorge

Eltern schulpflichtiger Kinder k√∂nnen diese ab dem zehnten Lebensjahr gegen Schulunf√§higkeit und sp√§tere Berufsunf√§higkeit versichern. Schulunf√§higkeit ist dabei genau wie in der Erwachsenen-BU mit einem Prognosezeitraum von sechs Monaten definiert, in denen kein regul√§rer Schulbesuch stattfinden kann. Das Angebot gilt auch f√ľr vollj√§hrige Schulkinder bis zum 21. Lebensjahr. Die Beitragsstaffel entspricht der in der PremiumStarter-Vorsorge. Mit Aufnahme von Ausbildung, Studium oder einem Beruf wird die Sch√ľler-Vorsorge ohne Gesundheitspr√ľfung in eine dem Berufsbild entsprechende BU umgewandelt. Sp√§testens passiert dieser Schritt zur Vollendung des 22. Lebensjahres.

Die Continentale PremiumEU-Vorsorge

Kommt eine vollst√§ndige Absicherung gegen Berufsunf√§higkeit aus finanziellen Gr√ľnden oder aufgrund von Vorerkrankungen nicht in Betracht, kann die private Erwerbsunf√§higkeitsversicherung eine brauchbare Alternative sein. Der Unterschied zwischen beiden Produkten: W√§hrend Berufsunf√§higkeit sich auf einen konkreten, zuletzt ausge√ľbten Beruf bezieht, schaut man bei Erwerbsunf√§higkeit auf das Restleistungsverm√∂gen in einer beliebigen T√§tigkeit. Das tut auch die Sozialversicherung bei der Erwerbsminderungsrente. Diese betr√§gt im Normalfall aber selbst bei voller Erwerbsunf√§higkeit weniger als ein halbes Einkommen. Die zus√§tzliche private Absicherung stockt nicht nur die H√∂he der gesetzlichen Rente auf. Die PremiumEU der Continentale kennt auch weitere Hilfen, zum Beispiel zur Wiedereingliederung, wenn sich der Gesundheitszustand bessert.

‚ā¨

Die Kosten einer BU-Versicherung bei der Continentale

Die Continentale setzte auf Beratung und stellt deshalb auf ihrer Internetseite keinen BU-Rechner bereit. Infos gibt es aber anhand einiger Beispielrechnungen, etwa zur Starter-Vorsorge. Ein Informatik-Student startet mit 17,75 Euro Zahlbeitrag, wenn er den Vertrag mit 18 Jahren abschlie√üt und 1.000 Euro Rente bis zum 67. Lebensjahr versichern m√∂chte. Im achten Versicherungsjahr sind die vollen 35,30 Euro erreicht ‚Äď diesen wegen des Eintrittsalters so g√ľnstigen Preis sichert er sich f√ľr die komplette Restlaufzeit von mehr als vierzig Jahren. Bei den genannten Betr√§gen ist die nicht garantierte √úberschussbeteiligung als Sofortrabatt bereits abgezogen.

Auch in Vergleichsportalen macht die Continentale eine gute Figur: Ein Preis von 45,40 Euro monatlich f√ľr einen 25-j√§hrigen Bankkaufmann bei gleichem Vertragsinhalt wie oben ist in Anbetracht der gebotenen Leistungen sehr g√ľnstig.

Vorteile und Nachteile der BU bei der Continentale

Vorteile

  • Sehr gut ausgestattete Basisversicherung

    Mit Arbeitsunfähigkeits- und Pflegeabsicherung verdient die PremiumBU ihren Namen.

  • Bedarfsgerechte Pakete und Optionen als Erweiterung

    Trotz vieler Möglichkeiten verliert der Kunde nicht den Überblick.

  • Sehr gutes Preis-Leistungs-Verh√§ltnis

    Dieser Serviceversicherer kann mit vielen Direktanbietern problemlos mithalten.

Nachteile

  • Strikte Annahmepolitik bei Vorerkrankungen

    Aber nur auf dieses Weise kann die Continentale langfristig g√ľnstige Preise sichern.

Die Continentale Berufsunfähigkeits­versicherung im Test

Finanztest

Der Tarif SBU PremiumBU der Continentale wurde von der Stiftung Warentest in der Fassung von 2019 getestet. De Bewertung umfasst den Leistungsumfang zu 75 % und Antragsfragen zu 25 %. Letztere sind wichtig f√ľr die Antragsannahme und f√ľr das Risiko, dass es wegen Verletzung von Anzeigepflichten zu Schwierigkeiten mit einem Leistungsantrag kommt. Die Note 1,9 entspricht dem Testurteil ‚Äěgut‚Äú. Der Testsieger konnte eine 0,8 erzielen.

Franke & Bornberg

Ideales Abschneiden f√ľr die Continentale bei Franke & Bornberg: Die PremiumBU bekommt mit und ohne Plus-Paket die beste Note 0,5 und das Siegel ‚ÄěFFF+‚Äú, gleichbedeutend mit ‚Äěhervorragend‚Äú. Die Analyse bezieht sich auf die Bedingungsversion Januar 2021, was die Unterschiede zur Stiftung Warentest aus 2019 erkl√§ren d√ľrfte. Denn der alte Tarif erzielte auch bei Franke & Bornberg ‚Äěnur‚Äú eine 1,2.

Morgen & Morgen, Ascore

Morgen & Morgen hat der Continentale ganz genau auf den Zahn gef√ľhlt und die PremiumBU in Kombination mit diversen Paketen getestet, zum Beispiel Plus, Pflege und Karriere. Die Ergebnisse zeigen dasselbe positive Bild wie in den anderen Tests. Alle Produkte wurden insgesamt sowie in den Kategorien Bedingungen (Wertungsanteil 40 %), Kompetenz (30 %) und Antragsfragen (10 %) mit der Bestnote von f√ľnf Sternen bedacht. Lediglich bei der Beitragsstabilit√§t (20 %) muss sich die Continentale mit vier Sternen begn√ľgen. Grund zur Sorge ist das aber nicht. Die Rating-Agentur Ascore vergibt die h√∂chste Bewertung von sechs Kompassen als Unternehmensrating ‚Äď diesen Wert erreichen sehr viel gr√∂√üere Konzerne nicht.

Focus Money und ServiceValue

Einen kleinen D√§mpfer im Reigen √ľberdurchschnittlich guter Testergebnisse muss die Continentale von denen hinnehmen, die es eigentlich am besten wissen m√ľssen ‚Äď den Kunden. Die ServiceValue GmbH befragte im Auftrag von Focus Money Menschen, die innerhalb der letzten drei Jahre einen Leistungsantrag bei ihrem BU-Versicherer eingereicht hatten. Von 36 Unternehmen bekamen 21 ein gutes oder sehr gutes Zeugnis ausgestellt ‚Äď die Continentale war nicht darunter. Allerdings sind solche Befragungen nicht unbedingt repr√§sentativ. Bei der Leistungsquote, also dem Anteil erfolgreicher Leistungsantr√§ge, liegt die Continentale nahezu im Marktschnitt (74 % zu 77 %), die Prozessquote ist mit 0,8 % sogar deutlich geringer als im Durchschnitt der Mitbewerber (2,2 %).

Fazit: Lohnt sich der Abschluss einer BU-Versicherung bei der Continentale?

Ein klares ja. Selbst ohne Pakete und Optionen bietet die Continentale PremiumBU-Vorsorge mehr als mancher Wettbewerber in aufpreispflichtigen Top-Produkten. Trotz Au√üendienst-Orientierung gibt es dieses Angebot zu einem guten Preis. Bei den zus√§tzlichen Einschl√ľssen h√§ngt es von der jeweiligen Lebenssituation ab, wie sinnvoll sie sind. Empfehlenswert sind in jedem Fall die beiden Optionen zum Inflationsschutz, damit die Absicherung auch √ľber die Jahre ihren Wert beh√§lt.

BU-Versicherung Vergleich

√úber 50 BU-Tarife im Vergleich! Finden Sie den g√ľnstigsten Tarif f√ľr Ihre Berufsunf√§higkeitsversicherung.

kostenlos & unverbindlich