Berufsunfähigkeitsversicherung Rechner

BU-Tarife vergleichen und Beiträge berechnen

Berufsunfähigkeitsversicherung Rechner

11%
Die Beitragshöhe hängt wesentlich vom Risiko Ihres Berufes ab.

Wann wurden Sie geboren?

Geburtsdatum

Die Berufsunfähigkeitsversicherung sichert Ihr Einkommen während Ihres Erwerbslebens ab. Deshalb empfehlen die Stiftung Warentest eine Absicherung bis zum Renteneintritt.

Fast geschafft!

Um f√ľr Sie die besten BU-Tarife zu finden, ben√∂tigen wir die Angabe der monatliche Rentenh√∂he.

Ihr monatlicher Beitrag ist abhängig von der gewählten Höhe der BU-Absicherung. Die Verbraucherzentrale empfiehlt eine monatliche BU-Rente in Höhe von ca. 75% Ihres Nettoeinkommens.

Ihre Tarifberechnung läuft!

Wir suchen aus √ľber 2000 Tarifen. Einen Moment bitte.

Geschafft!

Wir haben passende Tarife gefunden! An wen d√ľrfen wir den Versicherungsvergleich schicken?

Es gelten die AGB zur kostenlosen und unverbindlichen Vermittlung eines Experten. Im √ľbrigen verweisen wir auf unsere Datenschutzerkl√§rung.

‚úď SSL-verschl√ľsselte Daten√ľbertragung

Berufsunfähigkeitsversicherung Rechner: Jetzt kostenlos die BU berechnen

Der Berufsunf√§higkeitsversicherung Rechner unterst√ľtzt Sie dabei, schnell, kostenlos und mit nur wenigen Klicks eine Versicherung zu finden, die wirklich zu Ihnen passt. Denn nach der Eingabe aller relevanten Daten erhalten Sie einen √úberblick √ľber die verschiedenen Angebote auf dem Markt. Sie erkennen dabei nicht nur, welche Kosten mit einer BU-Versicherung verbunden sind. Sondern k√∂nnen auch die unterschiedlichsten Anbieter und ihre Tarife gegen√ľberstellen.

Das zeichnet den Berufsunfähigkeitsversicherung Rechner aus:

  • Kostenloser und unverbindlicher Vergleich der BU-Versicherung
  • Mit nur wenigen Klicks eine Vielzahl an Angeboten gegen√ľberstellen
  • Bedarfsgerechte und individuelle Angebote
  • Auf Wunsch Beratung durch einen Versicherungsexperten

Inhalt

So funktioniert der BU Rechner

Mit einem Berufsunf√§higkeitsversicherung Rechner lassen sich die verschiedensten Angebote auf dem Markt vergleichen. Daf√ľr m√ľssen Sie nur einige Angaben zu Ihrer derzeitigen Situation und dem gew√ľnschten Versicherungsschutz machen. Dabei spielt es keine Rolle, ob Mann oder Frau. Denn seit 2012 werden nur noch einheitliche Unisex-Tarife auf dem Markt angeboten. Allerdings gilt: Umso j√ľnger Sie bei der Antragstellung sind, desto g√ľnstiger ist der Beitrag.

Der BU Rechner ber√ľcksichtigt alle relevanten Daten f√ľr die Kalkulation der Kosten. Vom Eintrittsalter √ľber die berufliche T√§tigkeit bis hin zur gew√ľnschten Rentenh√∂he. Sogar Rabatte f√ľr Akademiker, die von einigen Gesellschaften angeboten werden, finden Ber√ľcksichtigung. Ein wesentlicher Faktor f√ľr die Kosten ist zudem die Art der beruflichen T√§tigkeit. Denn die Versicherer teilen die Berufe in verschiedene Risikoklassen ein. Und umso eher die Berufswahl mit einer m√∂glichen Berufsunf√§higkeit einhergeht, desto teurer ist der Beitrag.

Anhand aller relevanter Faktoren l√§sst sich dann die Berufsunf√§higkeitsversicherung berechnen. Der Rechner liefert abschlie√üend eine gute √úbersicht √ľber die Angebote auf dem Markt, entsprechend dem individuellen Bed√ľrfnis jedes Einzelnen. Denken Sie dabei daran: Umso konkreter die Angaben, desto passender sind die Angebote f√ľr Ihren Bedarf.

Berufsunfähigkeitsversicherung berechnen: Die wichtigsten Merkmale

Die Berufsunf√§higkeitsversicherung wird immer anhand pers√∂nlicher Merkmale berechnet. So wirken sich das Alter und der Beruf elementar auf den Beitrag aus. Au√üerdem die vertragsspezifischen Faktoren wie die gew√ľnschte monatliche Rente und die Laufzeit.

Unser Berufsunf√§higkeitsversicherung Rechner unterscheidet zwischen schwerer k√∂rperlicher T√§tigkeit, leichter k√∂rperlicher T√§tigkeit und keiner k√∂rperlichen T√§tigkeit. Der Grund daf√ľr ist, dass mit steigendem k√∂rperlichen Anteil im Beruf das Risiko f√ľr eine Berufsunf√§higkeit und damit auch die Kosten zunehmen.

Wichtig: Es gibt Berufe, die keine körperliche Arbeit vorsehen und dennoch eine hohe Risikoeinstufung haben. Meist aufgrund psychischer Risiken wie bei sozialen Tätigkeiten.

Das Geburtsdatum beziffert das Eintrittsalter der Versicherten. So zahlen junge Menschen einen geringeren Beitrag als ältere Personen. Denn umso älter der Antragsteller ist, desto höher ist das Risiko, dass er in naher Zukunft aus dem Berufsleben ausscheiden muss.

Der Faktor ‚ÄěVersicherungsschutz bis zum gew√ľnschten Lebensjahr‚Äú definiert die Laufzeit des Vertrages. Diese wirkt sich ma√ügeblich auf den Beitrag aus. Denn bis zu diesem Endalter muss der Versicherer eine Leistung erbringen, wenn der Kunde berufsunf√§hig wird.

Grunds√§tzlich empfiehlt es sich, kein zu niedriges Endalter anzusetzen, auch wenn der Beitrag dann h√∂her ausf√§llt. Ratsam ist sogar, den Versicherungsschutz bis zum regul√§ren Alter f√ľr die gesetzliche Rente zu vereinbaren. Dadurch l√§sst sich das Risiko vermeiden, vorzeitig die gesetzliche Altersrente beantragen und Abz√ľge in Kauf nehmen zu m√ľssen.

Die monatliche Rentenhöhe stellt die Leistung bei Berufsunfähigkeit dar. Mit Erhöhung der Rentenleistung steigt entsprechend der Beitrag. Doch muss die Rente auch ausreichen, um bei einer Berufsunfähigkeit finanziell abgesichert zu sein, wenn das Einkommen komplett wegfällt.

Um den Bedarf zu ermitteln, ist es hilfreich, die monatlichen Fixkosten wie Miete und Versicherungsbeitr√§ge sowie Ausgaben f√ľr Kleidung etc. aufzulisten. Diese werden dann den bestehenden Einnahmen gegen√ľbergestellt, die trotz einer Berufsunf√§higkeit noch vorhanden sind. Beispielsweise Mieteinnahmen. Alternativ kann das Nettoeinkommen zur Orientierung des Bedarfs herangezogen werden.

Worauf muss ich beim Vergleich der Angebote achten?

Der Berufsunf√§higkeitsversicherung Rechner zeigt nicht nur die Tarifbewertungen auf den ersten Blick, sondern auch die monatlichen Kosten. Dabei handelt es sich um Nettopr√§mien. Zu beachten ist au√üerdem der Bruttobeitrag. Denn die Nettopr√§mie beziffert den Monatsbeitrag, den die Antragsteller bei Vertragsbeginn bezahlen. Der Versicherer kann die Kosten allerdings erh√∂hen, wenn er das Risiko falsch kalkuliert oder √úbersch√ľsse nicht wie erwartet erwirtschaftet. Dann maximal bis zum Bruttobeitrag.

Des Weiteren ist zu ber√ľcksichtigen, dass der Rechner keine individuellen Risikomerkmale ber√ľcksichtigt. Dazu geh√∂ren Vorerkrankungen und risikoreiche Hobbys. Beide Faktoren k√∂nnen sich auf die Pr√§mie auswirken und zu einem Risikozuschlag f√ľhren.

Und wie geht es nach dem Vergleich weiter?

Nach dem Vergleich haben Sie die M√∂glichkeit, sich kostenlos und unverbindlich durch einen Versicherungsexperten beraten zu lassen. Daf√ľr werden Ihre Kontaktdaten an einen Spezialisten weitergeleitet, der sich mit Ihnen in Verbindung setzt. Dieser ist gerne dabei behilflich, die verschiedenen Angebote genauer zu √ľberpr√ľfen und eine bedarfsgerechte Absicherung zu finden.

Selbstverst√§ndlich k√∂nnen Sie auch auf die Unterst√ľtzung durch einen Versicherungsexperten verzichten und die Berufsunf√§higkeitsversicherung selbstst√§ndig berechnen.